Öffnungszeiten und Anfahrt

Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen: 14.oo - 18.oo Uhr
Gruppenführungen nach Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich!


 

Museumsnacht

Nachlese Museumsnacht

"Historische Kutschen im Miniaturformat"

Kutsche.JPG

Von Sonntag, den 13. März bis zum 09. November 2016 war die Sonderausstellung zum Thema "Historische Kutschen im Miniaturformat" zu sehen.

Neue Sonderausstellung 2016

Pakat, Filz & Kunst,klein.JPG

Am Sonntag, den 13.11.2016 haben wir

um 15:00 Uhr eine neue Sonderausstellung eröffnet.

Frau Kerstin Globig zeigt ihre vielfältigen

Arbeiten zum Thema:

    Filz und Kunst
 

 


Öffnungszeiten des Museums:
Mittwoch bis Sonntag

und an Feiertagen: 14.oo - 18.oo Uhr

Gruppenführungen sind nach Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich!

Unsere Blumenuhr

Unsere Blumenuhr

Zum Tag des Denkmals im September 2006 wurde vom Verein als Gemeinschaftsprojekt mit der Ev. Kirchgemeinde Naunhof unsere Blumenuhr eingeweiht. Bereits drei Jahre zuvor begannen die Gespräche und die Planung. Die Blumenuhr in Naunhof war die Erste im ehemaligen Muldentalkreis, weitere Blumenuhren gibt es in Görlitz (Sachsen), Zittau (Sachsen), Bernburg (Sachsen-Anhalt), Greiz (Thüringen).

Über das Museum »Turmuhrenmuseum Naunhof e.V.«

ehem. Naunhofer Mädchenschule

Die Geschichte der Zeitmessung reicht mit ihren Versuchen zum Bau einer Sonnenuhr bis 3000 v. Chr. zurück. Turmuhren mit Räderwerk werden seit ca. 1300 gebaut und entwickelten sich in der darauf folgenden Zeit entsprechend des technischen Fortschritts immer weiter. Diese Zeugnisse eines altehrwürdigen Handwerks aus den vergangenen Jahrhunderten aufzuspüren, zu erhalten, zu restaurieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist Aufgabe und Ziel des ersten Sächsischen Turmuhrenmuseums in Naunhof.

Veranstaltungschronik 2016

Herr Schnabel braut Feuerzangenbowle

Am Samstag, den 30. und Sonntag, den 31. Januar, jeweils um 16 Uhr "zelebrierte" Peter Schnabel vor den Augen unserer  Gäste seine köstliche Feuerzangenbowle, begleitet von ZEIT-sprüchen, die von Dr. Gisela Lüttke-Buddrus und Dietrich Lüttke unter dem Titel

"Die Bändigung der Zeit!, Interessantes zum Kalender"

vorgetragen wurden.